Teneriffa – Paradies für ethisches Whale-Watching

Teneriffa ist seit jeher ein sehr beliebtes Urlaubsziel für deutsche Reisende. Wusstest du jedoch, dass Teneriffa auch ein fantastischer Ort ist, um Wale in ihrer natürlichen Umgebung zu beobachten? Anfangs waren wir von der Idee begeistert, entschieden uns jedoch oft dagegen aus Gründen des Tierschutzes. Auf Teneriffa war es diesmal anders. Wir informierten uns im Vorfeld und kamen zu dem Schluss, dass Whale Watching hier vertretbar ist. Auf Teneriffa werden sehr strenge Regeln zum Schutz der Tiere eingehalten, und das Verhalten der Wale wird kontinuierlich von Forschenden analysiert, um bei Bedarf rechtzeitig eingreifen zu können.

Warum Teneriffa ein Paradies für Whale Watching ist

Teneriffa liegt im Atlantischen Ozean, nahe der Küste Afrikas, und bietet ganzjährig milde Temperaturen und ruhige Gewässer. Diese Bedingungen schaffen ein ideales Umfeld für verschiedene Walarten, darunter auch die beeindruckenden Pilotwale und Große Tümmler. Die tiefen Gewässer rund um die Insel sind reich an Nahrung, was sie zu einem bevorzugten Lebensraum für Meeressäuger macht.

Die besten Zeiten für Whale Watching auf Teneriffa

Obwohl Whale Watching auf Teneriffa das ganze Jahr über möglich ist, gibt es bestimmte Zeiten, die besonders günstig sind. Die Monate von November bis Februar gelten als die beste Zeit, um Pilotwale und Große Tümmler zu sehen. In diesen Monaten ist das Meer ruhiger, und die Sichtbarkeit ist optimal. Zudem ist die Wahrscheinlichkeit, dass man größere Walarten wie Finnwale oder Pottwale zu Gesicht bekommt, höher.

Die Wahl des richtigen Anbieters für eine Wal-Tour auf Teneriffa

Du solltest bei der Wahl des Anbieters unbedingt auf das „Barco Azul“-Siegel achten, welches zum Schutz der Flora und Fauna erschaffen wurde. Anbieter mit diesem Siegel unterliegen strengen Auflagen die dem Schutz der Tiere dienen. Die Anbieter unterscheiden sich anhand der inkludierten Leistungen, des Boots und der Anzahl der Personen auf dem Boot. Wir haben uns für den Touren-Anbieter Biosean entschieden. Es ist zwar nicht die günstigste Tour, hier fahrt ihr aber mit Meeresbiologen raus, die bei jeder Fahrt auch genau das Verhalten der Tiere dokumentieren. Das Boot ist ein kleines motorisiertes Schlauchboot und der Guide kann euch wirklich alles über die Tiere erzählen. Hier hat man das Gefühl, dass es wirklich um das Wohl der Tiere geht und die Leute wirklich alles tun um die Tiere zu schützen. Daher muss euch aber auch klar sein, dass ihr nicht mega nah an die Tiere herankommt.

Welche Wale leben vor der Küste Teneriffas?

Vor der Küste Teneriffas tummeln sich zahlreiche Walarten. Besonders häufig sind Grindwale (auch bekannt als Pilotwale) anzutreffen, die hier in großen Gruppen leben. Auch Große Tümmler und Rundkopfdelfine sind regelmäßig zu sehen.

Grindwale in Teneriffa

In den Wintermonaten ziehen zudem verschiedene Arten von Großwalen durch die Gewässer um Teneriffa. Dazu gehören Finnwale, Buckelwale und Pottwale, die hier auf ihrer Wanderung zwischen den Nahrungs- und Fortpflanzungsgebieten vorbeikommen.

Warum wir Whale Watching auf Teneriffa für ethisch vertretbar halten

Sondergebiet für den Schutz von Meeressäugetieren (SPAMI): Ein großer Teil der Gewässer um die Kanarischen Inseln, einschließlich Teneriffa, ist als SPAMI ausgewiesen. Diese Gebiete sind nach dem Protokoll von Barcelona geschützt und sollen die Lebensräume von Meeressäugetieren erhalten.

EU-Vogelschutzrichtlinie und Flora-Fauna-Habitat-Richtlinie: Die Kanarischen Inseln, einschließlich Teneriffa, unterliegen europäischen Schutzrichtlinien, die die Meeresumwelt und ihre Bewohner schützen.

Mariner Park Teno-Rasca: Dieses Meeresschutzgebiet an der Südwestküste von Teneriffa ist eines der wichtigsten Schutzgebiete für Wale und Delfine. Es umfasst etwa 69.000 Hektar und ist ein kritischer Lebensraum für viele Meeressäugetiere.

Regelungen für Whale Watching Touren

  1. Lizensierung und Zertifizierung: Nur lizenzierte und zertifizierte Anbieter dürfen Whale Watching Touren durchführen. Diese Anbieter müssen strenge Umweltstandards einhalten, um eine Lizenz zu erhalten.
  2. Verhaltenskodex: Es gibt strenge Verhaltensregeln für Boote, die Whale Watching betreiben. Dazu gehört, dass sie einen Mindestabstand zu den Walen und Delfinen einhalten und ihre Geschwindigkeit reduzieren müssen, um die Tiere nicht zu stören.
  3. Begrenzte Anzahl von Booten: Die Anzahl der Boote, die gleichzeitig in einem bestimmten Gebiet operieren dürfen, ist begrenzt, um eine Überbelastung der Meeresumwelt zu vermeiden.

Bildungs- und Sensibilisierungsprogramme

  1. Öffentlichkeitsarbeit und Bildung: Verschiedene Organisationen und Institutionen auf Teneriffa führen Bildungsprogramme durch, um die Öffentlichkeit über die Bedeutung des Meeresschutzes zu informieren. Dazu gehören Vorträge, Workshops und Schulprogramme.
  2. Zusammenarbeit mit NGOs: Viele Whale Watching Anbieter arbeiten eng mit Nichtregierungsorganisationen (NGOs) zusammen, die sich dem Schutz der Meeresumwelt widmen. Diese Partnerschaften helfen dabei, aktuelle Forschungsergebnisse und bewährte Praktiken in die Tourismusbranche zu integrieren.

Wissenschaftliche Forschung

  1. Monitoring und Forschung: Wissenschaftler führen regelmäßige Untersuchungen und Überwachungen der Wal- und Delfinpopulationen durch. Diese Daten helfen dabei, die Gesundheit der Populationen zu beurteilen und Schutzmaßnahmen anzupassen.
  2. Forschungseinrichtungen: Auf Teneriffa gibt es mehrere Forschungseinrichtungen, die sich mit dem Studium und dem Schutz von Meeressäugetieren befassen. Diese Institutionen arbeiten oft mit internationalen Partnern zusammen, um die besten Schutzstrategien zu entwickeln.

Nachhaltige Tourismuspraktiken

  1. Umweltfreundliche Boote: Einige Anbieter verwenden umweltfreundliche Boote, die weniger Lärm und Schadstoffe erzeugen, um die Auswirkungen auf die Meereslebewesen zu minimieren.
  2. Eco-zertifizierungen: Anbieter, die sich durch ihre Umweltfreundlichkeit auszeichnen, können Eco-Zertifizierungen erhalten. Diese Zertifikate bestätigen, dass sie nachhaltige und umweltschonende Praktiken anwenden.

Häufige Fragen zu Whale-Watching auf Teneriffa

Die besten Zeiten sind zwischen November und Februar.

Hauptsächlich Pilotwale und Große Tümmler, gelegentlich auch Pottwale und Finnwale.

Die Touren dauern in der Regel zwischen 2 und 5 Stunden.

Ja, viele Anbieter wie Biosean bieten umweltfreundliche Touren an.

Die Preise variieren je nach Anbieter und Tourdauer, beginnen aber meistens bei etwa 50 Euro pro Person.

Viele der Touren starten in Las Galletas auf Teneriffa

0 comments
0 likes
Prev post: Urlaub auf Milos – Kykladeninsel mit Charme und Erlebnis-Charakter

Related posts

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Travelsloth Newsletter
Über uns

Hi, wir sind Julian & Naomi und lieben es die Welt zu bereisen und in andere Kulturen einzutauchen. Dabei pflegen wir einen abenteuerlichen, spartanischen und möglichst nachhaltigen sowie reflektierten Reisestil. Die größten Abenteuer erlebt man unserer Meinung, wenn man Dinge auf eigene Faust angeht und versucht wie ein Local zu leben. Den Geschmack eines Landes fängt man am besten an der Straße ein Read More

Yoga Retreat auf Bali für unter 250 € pro Woche

Sichere dir 5 % Rabatt mit dem Gutscheincode TRAVELSLOTH

Ein guter Ort um eure Ausrüstung zu bestellen :-)

* Wir bekommen eine kleine Provision je aufgegebener Bestellung

Dir gefällt unsere Website und du möchtest uns unterstützen?

Wir freuen uns mega, wenn Du unsere Beiträge in den sozialen Medien teilst, Kommentare verfasst, auf das Herzchen bei den Beiträgen klickst oder unsere Website verlinkst. Wir sind aber auch schon glücklich, wenn Du einfach nur die Infos findest die du gesucht hast :).

Latest Posts
Most Popular