Das Cocora Valley in Kolumbien – Wachspalmen, Kaffee und Vulkane

Alles Wichtige zum Cocora Valley auf einen Blick

Ein weiteres Highlight unserer Reise nach Kolumbien war der Besuch des Cocora Valleys bzw. des Los Nevados Nationalparks. Das Tal, welches bekannt durch seine schier endlos weit emporragenden Palmen ist, befindet sich in Kolumbiens Zentralkordillere (Cordillera de los Andes) relativ in der Mitte des Dreiecks zwischen den 3 Großstädten Medellin, Bogota und Cali. Das Cocora Tal ist auch Teil eines größeren Nationalparks – dem Los Nevados Nationalpark, dessen Wanderungen wir auch wärmstens empfehlen können! In diesem Beitrag widmen wir uns aber nun ausschließlich dem Cocora Valley und dem Städtchen Salento, welches als idealer Aungsanspunkt für die Wanderungen im Umland dient.

Quindio-Wachspalmen

Das Highligt des Cocora-Tals sind die bis zu 60m hohen Wachspalmen. Die Quindio-Wachspalme gilt als höchste Palmenart und ist der Nationalbaum Kolumbiens. Heimisch ist die Palme in Höhenlagen zwischen 2.000 und 3.000 m.U.NN. Die in den Anden Kolumbiens heimische Wachspalme zählt zu den gefährdeten Arten. Besonders die sich stetig ausbreitende Landwirtschaft ist eine besondere Gefahr für die Pflanze, da die Tiere die Keimlinge der Pflanze fressen und so die Vermerhung verhindern. Die Früchte selbst sind für den Menschen nicht genießbar aber für diverse Tierarten. Den Namen „Wachspalme“ trägt die Pflanze aufgrund einer dicken Wachsschicht die den Stamm überzieht.

Anfahrt zum Cocora Valley

Die Anfahrt von Salento aus zum Cocora Valley gestaltet sich ziemlich simpel. Ab 5:30 morgens fahren die sogenannten „Willy Jeeps“ -. Die Abfahrt ist am Plaza Bolivar im 30-Minuten-Takt. Tickets werden auf dem Platz verkauft. Die bunten Jeeps sind auch das Transportmittel der Wahl um nach der Wanderung zurück nach Salento zu gelangen. Eine einfache Fahrt kostet ca. 1 €.

Willy Jeep

Die Wanderung durch das Cocora Valley

Die klassische Route durch das Cocora Valley dauert knappe 4-5 Stunden und führt dich durch Farmland, vorbei an Grasflächen, durch Dschungel und natürlich durch das malerische Cocora Tal mit seinen bis zu 60m hohen Riesenpalmen. Wer sich körperlich nicht in der Lage für eine Wanderung durch das ganze Tal fühlt, kann auch nur im Uhrzeigersinn eine knappe halbe Stunde bis Stunde wandern und hat dann bereits einen tollen Blick auf das Tal. Wenn es deine körperliche Fitness zulässt, empfehlen wir dir die ganze Route zu gehen. Dabei kannst du wählen, ob im- oder gegen den Uhrzeigersinn. Wir empfehlen die Wanderung gegen den Uhrzeigersinn, da du dir das unverkennbare Highlight der Wanderung – den Blick auf das Wachspalmen-Tal bis zum Ende aufbewahrst. Zwar ist die Wanderung in diese Richtung etwas anstrengender, da es eine Zeit lang ziemlich steil bergauf geht aber unserer Meinung nach lohnenswert. Auf der Karte siehst du die Routen nochmals eingezeichnet.

Gegen den Uhrzeigersinn läufst du zunächst eine knappe 3/4 Stunde an Feldern entlang ehe es in den Dschungel geht. Nach einer knappen weiteren Stunde stößt du auf eine Gabelung. Hier kannst du entscheiden, ob du noch einen kurzen Abstecher zum Kolibri-Haus machen möchtest oder direkt links weiterwandern möchtest. Jetzt kommt der anstrengendste Part. Es geht ziemlich steil bergauf bis du schließlich bei der Finca la Montana rauskommst, einer kleinen Unterkunft mit vielen bunten Blumen und ebenfalls einigen Kollibris die hier herumschwirren. Wir haben uns hier eine kalte Cola gegönnt ehe wir weiter gewandert sind.

Herumschwirrender Kolibri

Ab hier ist die Wanderung sehr entspannt und es geht stetig bergab bis man an den Aussichtspunkten vorbeikommt und einen atemberaubenden Blick in das Tal werfen kann. Besonders dramatisch wirkt die Landschaft an etwas verhangenen Tagen mit etwas Nebel. Da uns aber nicht nur das Cocora-Valley, sondern besonders der Los Nevados“-Nationalpark interessiert hat, haben wir das alles in einer 3-Tages-Wanderung gemacht.

Blick in das Cocora Valley

Cocora Valley auf eigene Faust oder mit einer Tour?

Wer das Cocora Valley besuchen möchte, tut dies am besten ohne Tour. Von Salento aus fahren jeden Morgen Jeeps, die den Eingang des Parks ansteuern. Von dort beginnt die Wanderung. Zur Sicherheit noch maps.me oder eine andere Offline-Map dabeihaben. Aber der Wanderweg ist auch ohne gut erkennbar.

Was kostet die Wanderung zum Cocora Valley?

Das gute am Cocora Valley ist, dass es trotz seiner immensen Beliebtheit sehr günstig geblieben ist. Die Fahrt mit dem Jeep zum Anfang der Wanderung kostet 4.000 – 5.000 COP (+/- 1€) je Weg und der Eintritt zum Park kostet insgesamt auch nochmal grob 2 €.

Packliste Cocora Valley

  • Wanderschuhe evtl. Gummistiefel (je nach Wetterlage kann es sehr schlammig sein)
  • Bestenfalls eine Filterflasche z.B. Lifestraw
  • Windfeste und warme Jacke
  • Regenjacke
  • Frühstück (z.B. belegte Brote, Bananen und Snickers)
  • Sonnencreme
  • Kopfbedeckung
  • Offline-Map

Salento

Salento ist ein kleines Städtchen mit knapp 10.000 Einwohnern, was einen besonderen Charme versprüht durch die Bewahrung der Bahareque Architektur die typisch für die eje cafetero Region ist. Besonders ins Auge stechen dabei die bunten Häuser-Fassaden. Salento ist ein guter Ausgangspunkt für den Besuch der Kaffeeplantagen, dem Örtchen Filandia und des Cocora Valleys. Das Städtchen befindet sich auf knapp 1.900 m.ü.NN. und überrascht mit einem recht frischen Klima. Insbesondere in den Abendstunden kann es ziemlich kühl werden. Salento verfügt über einige Herbergen und Restaurants. Kein Wunder, schließlich wird der Ort jährlich von über einer Million Menschen besucht. Das Zentrum der Stadt bildet (wie fast in jeder kolumbianischen Stadt) der „Plaza Bolivar“ von dem auch die geschäftigste Straße des Ortes, die „Calle Real“ abgeht.

Wanderkleidung ausleihen in Salento

Wer hauptsächlich seine Sommersachen eingepackt hat und keine warmen Klamotten dabei hat kann diese glücklicherweise vor Ort ausleihen, je nach Verfügbarkeit natürlich. Wir haben uns vor Ort Gummistiefel und Handschuhe problemlos ausgeliehen für unsere Wanderung im Los Nevados Nationalpark. Insbesondere wenn es geregnet hat, kann der Weg ziemlich matschig sein, sodass man mindestens Schuhe benötigt die einigermaßen wasserfest sind und bis über die Knöchel gehen.

Anfahrt nach Salento

Am einfachsten gestaltet sich die Anreise mit dem Bus. Von Medellin, Bogota und Cali gibt es tägliche Direktverbindungen nach Salento.

0 comments
17 likes
Prev post: Mabul Island Malaysia – Top unter Wasser, über Wasser FlopNext post: Hoi An – Vietnam’s Everybody’s Darling

Related posts

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Travelsloth Newsletter
Über uns

Hi, wir sind Julian & Naomi und lieben es die Welt zu bereisen und in andere Kulturen einzutauchen. Dabei pflegen wir einen abenteuerlichen, spartanischen und möglichst nachhaltigen sowie reflektierten Reisestil. Die größten Abenteuer erlebt man unserer Meinung, wenn man Dinge auf eigene Faust angeht und versucht wie ein Local zu leben. Den Geschmack eines Landes fängt man am besten an der Straße ein Read More

Yoga Retreat auf Bali für unter 250 € pro Woche

Sichere dir 5 % Rabatt mit dem Gutscheincode TRAVELSLOTH

Ein guter Ort um eure Ausrüstung zu bestellen :-)

* Wir bekommen eine kleine Provision je aufgegebener Bestellung

Dir gefällt unsere Website und du möchtest uns unterstützen?

Wir freuen uns mega, wenn Du unsere Beiträge in den sozialen Medien teilst, Kommentare verfasst, auf das Herzchen bei den Beiträgen klickst oder unsere Website verlinkst. Wir sind aber auch schon glücklich, wenn Du einfach nur die Infos findest die du gesucht hast :).

Latest Posts
Most Popular