Wanderung zum Adam’s Peak – der heiligste Berg Sri Lankas

Besteigung des Adam’s Peaks

Das Adam’s Peak in Sri Lanka bringt jedes Jahr zigtausend Leute zum Schwitzen. Insbesondere für die singhalesisch-buddhistische Bevölkerung ist das Adam’s Peak bzw. Sri Pada (der Fußabdruck Buddhas) ein Pilgerort, den jeder gute Buddhist einmal erklommen haben soll. Bestiegen wird der Berg zum größten Teil nachts, um der Hitze zu entgehen und den Sonnenaufgang zu genießen. Ganze 5.200 Stufen müssen zurückgelegt werden, um den Gipfel zu erreichen. Der 1,8 m große Fußabdruck befindet sich in einem Kloster auf dem Gipfel des Berges. Das spannende an dem Abdruck ist, dass gleich mehrere Strömungen diesen ihrer Religionen zuordnen. So behaupten die Hindus es sei der Fußabdruck des Gottes Shiva, Muslime sehen darin den Fußabdruck Adams und Christen sehen darin den Fußabdruck des Apostel Thomas. Insgesamt gibt es 2 mögliche Trails hoch zum Adam’s Peak. Der eine startet von Ratnapura und ist deutlich länger – der andere startet in Nallathanniya und wird auch von den meisten Leuten genutzt.

Über den Wolken

Allgemeines zur Besteigung des Adam’s Peak

Der Adam’s Peak zählt in jedem Fall zu den anspruchsvolleren Wanderungen Sri Lankas. Der Aufstieg dauert +/- 3 Stunden, je nach Lauftempo. Wir sind relativ gemütlich mit einigen Pausen hinauf. Der Weg führt zunächst vorbei an einigen Ständen und kleineren Tempeln am Fuße des Berges, bis es mit den Treppen losgeht – 5200 Stufen an der Zahl. Neben den Treppen gibt es ein Geländer, an dem man sich festhalten kann. Wir empfehlen dir zwischen 2:00 Uhr und 2:30 Uhr loszustiefeln. Der Weg ist komplett beleuchtet und du wirst definitiv nicht alleine sein. Es werden euch Leute entgegen kommen und welche mit euch hinauf gehen. Auf dem Weg befinden sich diverse Stände, an denen du einen warmen Tee genießen oder Wasser bzw. Snacks kaufen kannst. Wer oben einen idyllischen Sonnenaufgang in trauter Zweisamkeit erwartet ist leider ganz schief gewickelt, denn die Pilgerstätte wird täglich von mehreren Tausend Leuten aufgesucht. Oben gibt es dann eine Zeremonie und man schaut sich gemeinsam den Sonnenaufgang an, dicht an dicht gedrängt. Das ganze Gelände oben ist eingezäunt. Der Sonnenaufgang entschädigt dann aber wiederum für alles, denn das Gefühl über den Wolken zu sein mit den Mönchsgesängen im Hintergrund schafft eine ganz besondere Atmosphäre.

Eingeschränkte Sicht vom Adam's Peak

Wichtige Infos

Da du, je nach Laufgeschwindigkeit, noch ein bisschen Zeit oben haben wirst bis die Sonne aufgeht empfiehlt es sich warme Klamotten wie z.B. eine Softshell-Jacke dabei zu haben, damit es nicht zu kalt wird wenn du dich nicht bewegst. Manche Unterkünfte geben dir eine Thermos-Kanne und ein Regen-Poncho mit, was mitunter Gold wert ist. Achte beim Abstieg unbedingt darauf, wieder an der gleichen Seite runterzugehen, sonst nimmst du den längeren Weg nach Rathnapura und musst von dort wieder zurück nach Dalhousie.

Sonnenaufgang am Adam's Peak
Sonnenaufgang Adam’s Peak

Start der Wanderung zum Adam’s Peak

Die Wanderung beginnt in Nallathanniya (Dalhousie) am Fuße des Adam’s Peak. Die meisten Gasthäuser befinden sich in Laufentfernung zum Start der Wanderung. Ist dies nicht der Fall, bieten die Unterkünfte kostenfreie Shuttleservices zum Eingang an. Den Start der Wanderung findest du auch unten in der Karte nochmals.

Was benötige ich für die Wanderung?

  • Wasser (1,5 l pro Person sollten genügen)
  • Ein paar Bananen
  • ggf. etwas zum Frühstücken
  • warme Kleidung (Softshell-Jacke und Wanderhose z.B.)
  • Kamera
  • ggf. Sonnencreme

Die beste Zeit zur Besteigung des Adam’s Peak

Die Pilgersaison zum Adam’s Peak startet mit dem ersten Vollmond im Dezember und endet mit dem letzten Vollmond im April. In dieser Zeit ist die Wahrscheinlichkeit am höchsten, dass das Wetter für den Aufstieg gut ist. Allerdings ist der Andrang auf den Berg in dieser Zeit natürlich am größten. Nichtsdestotrotz empfehle ich dir den Aufstieg in der Saison zu mache.

Anreise

Wer mit öffentlichen Verkehrsmitteln unterwegs ist, kann bequem mit dem Zug anreisen und anschließend in ein Tuk-Tuk, Bus oder Taxi umsteigen, um den Rest der Strecke damit zurückzulegen. Die Bahnhaltestelle, an der du aussteigen musst ist Hatton. Je nachdem von welcher Richtung du kommst, erreichst du Adam’s Peak von Kandy, Ella und Nuwara Elyia. Neben den unten genannten Zugverbindungen gibt es auch Busse von verschiedenen Städten nach Hatton.

Tipp: Legt die Strecke im Hellen zurück, da sie für uns zu den schönsten in Sri Lanka gehört. Insbesondere lohnt sich die Anreise mit dem eigenen fahrbaren Untersatz, da man Stopps an traumhaft schönen Orten entlang des Weges einlegen kann. Weil uns die Strecke so gut gefallen hat, haben wir einen eigenen Artikel über die Fahrt von Nuwara Eliya zum Adam’s Peak geschrieben.

Kandy nach Hatton: 3,5 h – 4,5 h

Nanuoya (Nuwara Eliya) nach Hatton: 1 h – 2 h

Ella nach Hatton: ca. 4,5 h

Übernachten Adam’s Peak

Wir hatten eine tolle Unterkunft in Nallathanniya. Das kleine Familienhotel „Blue Sky“ liegt wenige Gehminuten vom Anfang der Wanderung entfernt. Die Übernachtung kostet 3500 LKR für 2 Personen. Der Inhaber sorgt mit seiner sympathischen und wohlwollenden Art dafür, dass es seinen Gästen gut geht. Hier steht Gastfreundschaft noch über dem Umsatz. Im Preis für die Unterkunft sind ein Frühstück, sowie ein Proviant-Paket für den Aufstieg mit inklusive. Außerdem versorgt er dich mit entsprechender Ausrüstung. Es liegen ein Regen-Poncho, Taschenlampen und eine Thermos-Kanne mit Tee bereit. Zum Frühstück kannst du wählen, was du haben möchtest. Das Abendessen ist mit 450 LKR (knapp 2 €) verhältnismäßig günstig und reichlich mit einigen Curries und Reis. Gemüse wird selbst im eigenen Garten angebaut. Hier kann man auch seine Mahlzeiten zu sich nehmen, denn es ist ein kleiner Pavillon inmitten des Gartens vorhanden mit Sitzgelegenheiten.

Wie viel kostet der Aufstieg zum Adam’s Peak?

Kaum zu glauben, aber der Aufstieg zum Adam’s Peak ist tatsächlich kostenlos.

Adam’s Peak oder Little Adam’s Peak?

Ich persönlich finde es schwierig diese beiden Wanderungen miteinander zu vergleichen. Der Aufstieg zum Adam’s Peak dauert 3 Stunden und ist relativ anstrengend, wohingegen du das Little Adam’s Peak in unter einer Stunde erreichst. Darüber hinaus ist der Startpunkt des Adam’s Peak in Nallathanniya, was nicht zwangsläufig auf der Route der meisten Leute liegt. Das Little Adam’s Peak liegt in Ella, was auf keiner Reise fehlt. Auf dem Adam’s Peak gibt es ein Kloster und den Aufstieg macht man mit sehr vielen Pilgern, die sich zum Teil nach oben quälen. Beide Besteigungen sind auf ihre Art und Weise besonders, für uns aber nicht wirklich vergleichbar – daher würde ich nicht sagen mache entweder oder.

Urlaub in Sri Lanka

Falls du dich generell für einen Urlaub in Sri Lanka interessierst haben wir hier alles Wesentliche für eine Reise nach Sri Lanka zusammen getragen.

0 comments
8 likes
Prev post: Borobodur Tempel – Stupas with a viewNext post: Wanderung zum Ella Rock – Alles was du wissen musst!

Related posts

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Über uns

Hi, wir sind Julian & Naomi und lieben es durch die Welt zu reisen und in fremde Kulturen abzutauchen. Wir versuchen einen möglichst intensiven und nachhaltigen Reisestil zu pflegen und bringen diese Elemente auch mit in unseren Blog mit ein. Read More

Latest Posts
Most Popular