Reisetipps für deinen Urlaub in Griechenland

Urlaub in Griechenland
Reisetipps für deinen Urlaub in Griechenland
Slider

Reisetipps für deinen Urlaub in Griechenland

Ein Urlaub auf dem griechischen Festland stand bereits seit Ewigkeiten auf meiner Agenda, allerdings eher in der Kategorie „läuft ja nicht weg“. Da ich keinen dritten Lockdown im Ausland erleben wollte, habe ich mich diesen Sommer für eine zweiwöchige Reise über das griechische Festland entschieden. Es konnteja keiner ahnen, dass es tagsüber bis zu 48 °C werden würden und nachts im Hostel um die 35 °C ohne Klimaanlage. Nun gut, mit einer gewissen Hitze musste war zu rechnen.

Deutschland ist flächenmäßig ca. 3 x so groß wie Griechenland. Das Land erscheint einem dennoch mindestens genauso groß, da es sich über 3.000 Inseln erstreckt und diese teilweise weit von dem Festland entfernt liegen. Die Inseln machen allerdings nur knapp ein Fünftel der Gesamtfläche aus. Knapp die Hälfte der 10 Millionen Einwohner leben in den 2 großen Städten Athen und Thessaloniki. Gerade wer das Festland quert wird feststellen, dass das Land äußerst dünn besiedelt ist und man eher selten auf Dörfer trifft.

Reisevorbereitungen für Griechenland

Wie immer belief die Vorbereitung für meinen Trip nach Griechenland auf ca. 2 Stunden. Das liegt mitunter auch daran, dass ich meinen Flug erst wenige Tage vor Abreise gebucht habe. Eigentlich war Georgien angesagt, doch aufgrund der steigenden Inzidenzen habe ich mich dann kurzerhand für Griechenland entschieden. Wenn hier nämlich die Inzidenzen ansteigen und es zu einem Lockdown kommt, würde ich mich schnell nach Albanien oder Nordmazedonien abseilen. Sonnencreme, Kamera, Shorts und Wanderschuhe sollten genügen. Mein Smartphone ist mir leider auf dem Weg zum Flughafen runtergefallen und war dadurch nicht mehr zu gebrauchen. Zum Glück konnte ich die Dokumente noch vor Ort ausdrucken und hatte meinen analogen Impfpass dabei. Nun war ich also wirklich Oldschool mit einer Karte unterwegs, was irgendwie auch seinen Reiz hatte.

Griechische Landschildkröte

Reise nach Griechenland

Griechenland ist eines der wenigen Länder, bei dem ich empfehlen würde irgendeine Art von fahrbarem Untersatz dabei zu haben, sei es ein Motorrad, Auto oder ein Fahrrad. Die öffentlichen Verkehrsmittel fand ich relativ teuer. Außerdem gibt es zwischen den Städten sicherlich auch tolle Dinge zu sehen, durch die man mit dem Bus/Zug einfach durchfährt. Da ich es nicht mag, vom selben Flughafen abzufliegen wie dem an dem ich ankomme, habe ich mich für die Ankunft in Athen und die Abreise von Thessaloniki entschieden.

Top 5 highlights deiner Reise auf das griechische Festland

Da ich nur 14 Tage Zeit hatte, bin ich dieses mal etwas schneller gereist als ich es normalerweise tue. Dass Griechenland eines der historisch interessantesten Länder dieses Planeten ist, sollte ja auch kein Geheimnis sein.

1 Die schwebenden Klöster von Meteora

Bereits bei Ankunft am Bahnhof des kleinen Örtchens Kalambaka kann man das UNESCO-Weltkulturerbe von der Ferne bestaunen. Zu den Klöstern gelangt man entweder zu Fuß, mit dem Bus oder dem eigenen fahrbaren Untersatz. Was es außerdem zu beachten gilt, wann die Klöster geöffnet haben, wie du dich kleiden musst und vieles mehr, erfährst du in diesem Beitrag zu den schwebenden Klöstern von Meteora.

2 Athen

Wer bei 48 °C freiwillig durch eine Stadt läuft, dem muss es diese wirklich angetan haben. Neben Akropolis und co. hat die Stadt noch einiges mehr zu bieten und lässt die Herzen aller Leute höher schlagen. Von gemütlichen Bar-Straßen, dem Studentenviertel Exarchia und dem Berg mit Blick auf die Stadt ist für jeden was dabei. Hier erfährst du alles Wissenswerte für einen Urlaub in Athen.

3 Ioannina

In Ioannina geht es etwas gemütlicher zu. Die Stadt befindet sich im Westen des Landes und liegt direkt am See Pamvotida. Neben der Ioannina-Insel, der Perama-Höhle, dem Vikos-Gorge-Canyon gibt es auch einige sehr gemütliche Bars und Restaurants in denen man den Abend gut ausklingen lassen kann.

4 Thessaloniki

Die zweitgrößte Stadt des Landes befindet sich im Nordosten Griechenlands direkt am Ägäischen Meer. Das unverkennbare Wahrzeichen der Stadt ist der weiße Turm am östlichen Ufer der Stadt. Neben der oberen Altstadt gibt es noch einige Kirchen und Ausgrabungen zu bestaunen. Den Abend kann man schön mit einem Kiosk-Bier am Meer ausklingen lassen.

5 Chalkidiki

Die Halbinsel Chalkidiki befindet sich ca 60 km südlich von Thessaloniki. Sie ist besonders populär bei Leuten die mit dem Auto anreisen, da sie über schöne Strände verfügt und ein gewisses Insel-Feeling versrpüht. Das tolle an der Chalkidiki ist, dass an einigen Orten Free-Camping geduldet wird. Man kann also einfach sein Zelt aufstellen und dort kostenlos übernachten. Auch wenn es zweifelsfrei super schön ist, ist es genauso überlaufen im Sommer. Touristenmassen, insbesondere aus Serbien, fluten die Gegend.

Meine Reiseroute durch Griechenland

Wie bereits erwähnt, hatte ich nur ein Start und ein Ziel und habe mir vor Ort Gedanken darüber gemacht, wie ich es am sinnvollsten gestalten kann.

Route durch Griechenland

Praktische Reisetipps für Griechenland

Die meisten Leute sprechen zumindest ein bisschen Englisch
Sonnencreme einpacken! Diese ist hier relativ teuer.
Bahn und Bus kosten in etwa das selbe.
Das Leitungswasser in Griechenland ist gut trinkbar (am besten eine Flasche mitbringen).

Transportmittel in Griechenland

Wer nicht mit einem eigenen fahrbaren Untersatz in Griechenland ankommt ist i.d.R. auf die öffentlichen Verkehrsmittel angewiesen. Hier kann es sich lohnen, Tickets einen Tag im Voraus zu kaufen, da es ansonsten sein kann dass diese schon vergriffen sind. Leider funktioniert auch Blablacar nicht wirklich in Griechenland als Alternative.
Achtung:
In den größeren Städten Griechenlands befinden sich Busterminal und Bahnhof häufig außerhalb des Stadtzentrums. Da man die Transportmittel nicht online buchen kann, ist es, je nach Saison, empfehlenswert einen Ausflug dorthin zu machen, um die Tickets schon einmal für den nächsten Tag zu kaufen.

Bus:

Die meisten Orte in Griechenland sind mit dem Bus erreichbar. Häufig gibt es nur wenige Verbindungen pro Tag, sodass es in aller Regel sinnvoll ist diese vorab zu reservieren, da es sonst sein kann, dass man erst am nächsten Tag weiterkommt. Die Busse in Griechenland sind relativ teuer im Vergleich zu Deutschland. So kostet ein Bus von Athen nach Ioannina z.B. für eine fünstündige Fahrt 40 €. Die Busse sind relativ bequem und verfügen über eine Klimaanlage

Zug:

Die Züge in Griechenland sind relativ bequem und in etwa so teuer wie der Bus. Daher bin ich, sofern möglich, eher mit der Bahn als mit dem Bus gereist. Der Zug von Athen nach Kalambaka (Meteora) hat mich z.B. 30 € inkl. Umstieg gekostet.

Hitchhiking:

Normalerweise eine probate Alternative zum Reisen mit den öffentlichen Verkehrsmitteln – nicht aber in Griechenland. Ich, sowie einige andere Traveller mit denen ich mich ausgetauscht habe, hatten Schwierigkeiten mitgenommen zu werden. Zwar hat es hier und dort mal funktioniert, scheint aber nicht gang und gäbe hier zu sein. Insbesondere wenn man bedenkt, dass häufig zwischen 2 Städten nur einige wenige kleine Dörfer liegen, von denen man nur schwer wieder wegkommt, falls man dort rausgelassen wird.

Die Beste Reisezeit für deine Reise nach Griechenland

Die optimale Reisezeit hängt natürlich auch von deinem Vorhaben ab. Im Allgemeinen würde ich in jedem Falle raten, die Monate Juli & August zu meiden. Zum einen wird es hier unfassbar heiß und zum anderen ist das Land in dieser Zeit überflutet mit Touristen. Daher sind die besten Reisezeiten Frühjahr und Herbst. Wer baden möchte, sollte in den Monaten Juni oder September nach Griechenland. Wer das Land erkunden möchte ohne zu frieren kann dies in den Monaten April bis November tun.

Einreise in Griechenland während Corona

Die Einreise nach Griechenland ist relativ simpel. Wer einen vollständigen Impfschutz besitzt (letzte Spritze >14 Tage her) benötigt keinen Test. Wer noch nicht vollständig geimpft ist benötigt einen PCR- bzw- Antigentest. Der PCR-Test darf nicht älter als 72 Stunden her sein und der Antigentest nicht länger als 48 Stunden. Außerdem ist es zwingend erforderlich eine sogenannte Passenger Locator Form (PLF) auszufüllen vor Einreise. Hier müssen z.B. Daten zu der ersten Unterkunft in Griechenland angegeben werden. Am Flughafen werden im randomisierten Verfahren einige Einreisende zu einem weiteren Test aufgefordert. Dieser ist kostenfrei und kann quasi jeden treffen, unabhängig von vorherigen Testergebnissen und Impfschutz. Der Test geht relativ schnell und ist kostenlos.

Essen in Griechenland

Generell würde ich das griechische Essen als lecker aber eintönig bezeichnen. Es gibt einige vegetarische Speisen, für Veganer:innen wird es eng in klassischen griechischen Tavernen. Im folgenden habe ich euch mal die Klassiker der griechischen Küche aufgeführt:

Gyros Pita: Sicherlich der Klassiker unter den Griechischen Budget-Gerichten. Das Gyros in der Pita gibt es mit Schweinefleische oder Hähnchen. In die Rolle kommen noch Zaziki, Pommes und etwas Gemüse. Kostet in der Regel 2,50 €. Gyros gibt es ebenfalls als Teller mit Pommes und Salat für ~ 6 €

Souvlaki:
Die Fleischspieße gibt es ebenfalls mit Hähnchen- und Schweinefleisch. Diese gibt es ebenfalls in der Pita für ca. 2,50 € bis 3 €, als Teller (mehrere Spieße mit Pommes und Salat) für ~ 6 € oder einzeln für ca. 1,50 € pro kleinem Spieß

Griechischer Salat:
Für mich das beste Sommeressen in Griechenland. So simpel und doch so gut. Im Restaurant bezahlt man in der Regel ~ 5 € für den Salat bestehend aus Gurke, Tomate, Kapern, Oliven und Feta. Um Geld zu sparen habe ich mir diesen mittags immer selbst zubereitet. Alles was man braucht ist eine Gurke, 2-3 Tomaten, Essig, Olivenöl, Salz, 1/2 Zwiebel und einen halben Feta. Geht super schnell, ist mega günstig und gesund.

Gefüllte Paprika und Tomaten

Gegrillter Feta: Ein weiteres vegetarisches Gericht ist der gegrillte Feta mit Olivenöl, Zwiebel und Gewürzen

Frittierter Käse: Ein Curry auf Tomaten-Cashew-Basis mit Indischem Weichkäse (Paneer). Ebenfalls ein mega leckeres Essen

Moussaka Auch in Deutschland sehr bekannt ist der Biriyani Reis. Ihn gibt es in zig Variationen, mit oder ohne Fleisch, unterschiedlichen Indischen Gewürzen und Gemüsesorten. Den besten Biriyani, da sind sich die Inder einig, gibt es in Hyderabad.

Häufige Fragen zu deinem Urlaub in Griechenland

Da es im Sommer enorm heiß wird in Griechenland, empfehle ich euch die Monate April bis Juni bzw. September und August. Zu diesen Zeiten umgehst du auch die Hauptsaison und hast deutlich mildere Temperaturen vor Ort.
In Griechenland kommen sowohl Badefans als auch Kultur- bzw. Geschichtsinteressierte voll auf ihre Kosten. Insbesondere das griechische Festland bietet sich an für Leute die den alten Griechen auf den Spuren sein möchten.
Insgesamt ist Griechenland etwas günstiger als Deutschland. Essen und Übernachtungen sind günstiger, öffentliche Verkehrsmittel (für Fernstrecken) sind allerdings etwas teurer.
Wenn du das Festland Griechenlands erkunden möchtest, empfiehlt sich ein Flug nach Thessaloniki bzw. Athen und von der jeweils anderen Stadt zurück, da du dir somit die Rückreise zum Ankunftsort sparst.
Vor Einreise ist ein sogenanntes PLF (Passenger Locator Form) auszufüllen. Bei getesteten Personen werden per Zufall Einreisende zu einem weiteren Test aufgefordert. Dieser ist kostenfrei. Auf dem PLF sind die ersten Unterkünfte anzugeben die man in Griechenland ansteuert.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.