Raja Ampat – Papua – Indonesien

Raja Ampat
Raja Ampat - Das Paradies
Slider

Raja Ampat

Wenn ich von meinen Reisen erzähle, ist Raja Ampat ein Synonym für das Paradies. So ungefähr habe ich es mir in meinem Kopf immer ausgemalt: weiser Sand, Palmen, eine türkisfarbene Lagune, ein traumhaftes Riff, wenig Leute, Hängematten und spartanisch eingerichtete Hütten im Einklang mit der Natur. Jetzt wird der ein oder andere bestimmt behaupten „das gibt es auch anderswo“ oder „da muss ich doch nicht so weit wegfahren um das zu erleben“. Das mag alles sein – ich habe bisher allerdings auf meinen ganzen Reisen keinen Ort wie diesen kennengelernt. Leider hat meine Kamera hier eine ungewollte Bekanntschaft mit dem Salzwasser gemacht. weshalb sie leider den Geist aufgegeben hat. Daher habe ich leider nur Bilder mit meiner Action-Cam bzw. dem Handy aufnehmen können – in meinem Kopf sind sie aber fest gespeichert… was dir leider nicht viel bringt.

Sorong

Sorong ist das Tor, um nach Raja Ampat zu kommen. Sorong ist eine etwas größere Stadt mit ca. 220,000 Einwohnern. Die Stadt hat auf mich einen sehr dreckigen Eindruck gemacht (wie die meisten asiatischen Großstädte). Ich bin, von Manado kommend, auf dem Domine Eduard Osok Flughafen gelandet. Er ist einer der größeren Westpapuas. Bedingt durch meinen relativ kurzen Aufenthalt, kann ich wenig über Sorong sagen, außer, dass es gemessen an dem Rest von Indonesien, sehr sehr teuer war. Ich musste eine Nacht dort verbringen, da ich nachmittags gelandet bin und somit erst die Fähre am nächsten Tag nehmen konnte.

Was ich vor meiner Reise nach Raja Ampat wissen sollte

Vorher eine Unterkunft buchen
Genügend Bargeld mitnehmen, es gibt keine Automaten auf den Inseln
Unbedingt die Fahrpläne der Fähre vorher checken!
Snacks einpacken
Insbesondere Fahrten mit den Booten der Einheimischen sind teuer (aufgrund der hohen Spritkosten)

Anreise nach Raja Ampat:

Auch wenn Raja Ampat mittlerweile ziemlich touristisch geworden ist, kann man es nur über wenige Destinationen erreichen, was glücklicherweise dazu führt, dass man doch auf weniger Touristen stößt.

Anreise nach Sorong von Jakarta/ Sulawesi

Die Anreise erfolgt per Flug, entweder über Sulawesi oder Jakarta. Ein Trip nach Raja Ampat lässt sich ideal mit einer Reise durch Sulawesi verbinden.

Vom Flughafen zum Fährhafen

Der Hafen (pelabuhan rakyat) ist einfach zu erreichen und kann, wie in Indonesien üblich, mit Taxi, Minibussen (Angkot), Gojek oder Motorradtaxi erreicht weren. Für die „Local-Experience“ empfehle ich euch die Fahrt mit den Angkot. Wichtig ist, dass Du vorab klar machst wo Du hin möchtet – die Fahrer helfen dir gerne!

Die Fähre nach Waisai

Die Fähre nach Waisai auf Raja Ampat und zurück nach Sorong fährt jeweils planmäßig um 14:00 Uhr. Allerdings heißt planmäßig in Inonesien nicht immer viel, weshalb ihr euch am Hafen bzw. eurer Unterkunft besser nochmal vergewissert. Tickets werden ebenfalls am Hafen gekauft in einem der Häuschen. Die Fahrtzeit beträgt 2-3 Stunden. Je nach Tag fährst Du entweder mit der „normalen“ Fähre oder dem Slow-Boot. Diese wechseln sich quasi tageweise ab. Die normale Fähre benötigt ca. 2 Stunden und das „Slow-boat“ ca. 3 Stunden.

Wichtige Info für euren Besuch!!! Nehmt euch genügend Bargeld mit, da dies das einzig mögliche Zahlungsmittel ist und es keine Automaten mehr auf den Inseln gibt.

Von Waisai zu deiner Unterkunft

Angekommen in Waisai, der Hauptstadt von Raja Ampat, geht es nun darum zu deiner Unterkunft zu kommen. Falls Du vorher gebucht hast (was sehr zu empfehlen ist), hast Du die Option dich mit einem Boot dorthin bringen zu lassen. Diese Fahrten, sowohl zur Unterkunft als auch zurück, sind für indonesische Verhältnisse sehr teuer. Die Preise sind ebenso abhängig von der Anzahl der Gäste. Eine Fahrt kostet zwischen 30 € und 100 € je nach Entfernung der Unterkunft. Daher empfehle ich euch in dem Falle das vorher alles zu buchen und darauf zu hoffen, dass ihr nicht die einzigen Gäste seid die zu der jeweiligen Unterkunft möchten.

Eintritt in den Nationalpark Raja Ampat

Bei der Ankunft in Raja Ampat ist zudem ein Eintrittspreis in den Nationalpark zu verrichten. Dieser dient dem Schutz und Erhalt des paradiesischen Archipels. Ich habe nicht schlecht gestaunt, als ich schon wieder 1 Million Rupiah (ca. 50-80 €) los war, ohne an meiner Unterkunft angekommen zu sein. Du merkst, ein Besuch auf Raja Ampat ist nicht vergleichbar mit dem restlichen Preisniveau des Landes – aber es lohnt sich! Der Nationalpark selbst besteht aus 4 großen und 1,800 kleinen Inseln. Die großen Inseln sind Waigeo, Misool. Salawati und Batanta.

Unterkünfte in Raja Ampat:

Da die Internetverbindung auf Raja Ampat quasi nicht existent ist, gibt es die Möglichkeit eine Buchung über die tolle Seite Stay Raja Ampat

vorzunehmen. Hier sollte man sich auch über die Kosten der Ausflüge informieren. Da die Distanz einen sehr starken Einfluss auf das Ausflugsziel hat. Das klassische Bild was man hat, wenn man Raja Ampat bei Google eingibt ist von Pulau Waigeo. Ich habe diesen Trip leider damals nicht machen können, da es von meiner Unterkunft 400 € für einen Tagesausflug gekostet hätte. Leider gab es keine weiteren Interessenten, mit denen man sich die Summe hätte teilen können. Somit konnte ich es mir schlichtweg einfach nicht leisten. Also stellt euch drauf ein, dass die Ausflüge vom Preis her mit Nichten mit dem Rest von Indonesien zu vergleichen sind. Die Preise für die Unterkünfte liegen bei 25 € bis 50 € pro Nacht und beinhalten in der Regel 3 frisch zubereitete Mahlzeiten, die man gemeinsam mit den anderen Gästen (in der Regel bis zu 10) zu sich nimmt. Ansonsten schaut einfach bei Stay Raja Ampat und such dir die Unterkunft raus, welche deinen Vorstellungen am ehesten entspricht. Die Seite ist zudem super strukturiert und schlüsselt die Preise transparent auf. Die Betreiber der Unterkünfte werden dann per SMS über deine Buchung informiert.

Das kostet deinTrip nach Raja Ampat

Wie bereits angekündigt, ist Raja Ampat kein günstiges Unterfangen – gemessen an den restlichen Preisen in Indonesien.

AusgabeKosten
Flug (Hin- und zurück) Jakarta – Sorongca. 200 €
Fähre (Hin- und zurück)20 €
Eintritt zum Archipel70 €
Boot zur Unterkunft und zurück zum Hafen30 € – 100 €
Übernachtungen inkl. 3 Mahlzeitenca. 25 € pro Nacht
Ausflüge0 – 400 €

Häufige Fragen zu Raja Ampat

Ja! Gemessen an den in Indonesien üblichen Preisen ist es sogar sehr teuer.
AusgabeKosten
Flug (Hin- und zurück) Jakarta - Sorongca. 200 €
Fähre (Hin- und zurück)20 €
Eintritt zum Archipel70 €
Boot zur Unterkunft und zurück zum Hafen30 € - 100 €
Übernachtungen ca. 25 € pro Nacht
Ausflüge0 - 400 €
Für 1 Woche Raja Ampat mit Flug ab Jakarta und zurück sollte man mit ca. 500 € bis 1000 € rechnen. Dabei kostet der Flug ca. 200 €, die Übernachtung zwischen 25 -40 € pro Nacht, Der Eintritt 70 €, das Boot zur Unterkunft und zurück zwischen 40 € - 120 €, sowie die Fähre von Sorong nochmal 20 €. Dazu kommen kosten für Ausflüge von 20 € bis 500 €
Raja Ampat liegt westlich von West-Papua, dem westlichen Teil von Papua. Das Archipel gehört zu Indonesien.
Abgesehen von den üblichen natürlichen Gefahren in Indonesien, gibt es in West-Papua immer wieder Aufstände, bei denen regelmäßig Leute sterben. Auch die Verkehrsinfrastruktur würde ich nicht zu den Sichersten zählen. Dies ist aber ein generelles Problem in Asien.

2 Kommentare zu “Raja Ampat – Papua – Indonesien”

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.