Semenggoh Wildlife Centre

Das Semenggoh Wildlife Centre

Knapp 20 km südlich der Stadt Kuching auf Borneo befindet sich das Semenggoh Wildlife Centre im Bundesstaat Sarawak. Das Zentrum wurde 1975 gegründet als Waisenhaus und für Orang-Utans die als Haustiere gehalten wurden. Heute leben über 20 Affen in dem 749 Ha großen Waldgebiet. Die Tiere sind halbwild und einige von ihnen kommen regelmäßig zur Fütterung raus.

Allgemeines zum Semenggoh Wildlife Centre

Das übergeordnete Ziel ist die Erhaltung und Vergrößerung der Population der Orang Utans auf der Insel. Das Semenggoh Wildlife Centre kann aber auch einige Erfolge verbuchen, so gab es hier schon mehrfach Nachwuchs. Der begehbare Bereich ist nicht sonderlich groß, sodass die Orang Utans wenig gestört werden. Einige der ausgewilderten Orang Utans kommen regelmäßig für eine kostenlose Mahlzeit vorbei, andere wiederum leben komplett autark in dem geschützten Waldgebiet. Lediglich die Plattformen an denen sie das Essen ausgehändigt bekommen sind für die Besucher mit Abstand zugänglich. Auf die prekäre Situation der Tiere, deren DNA zu 97 % der unserer gleicht, machen diverse Infotafeln aufmerksam. Die Hauptprobleme: Abholzung des Waldes (Palmölplantagen) sowie Bergbau und Waldbrände. Die Ranger, die die Fütterung durchführen beantworten auch gerne sämtliche Fragen. Nach der Fütterung lohnt es sich auch mal rechts und links zu schauen und die kleinen Trails mitzunehmen, da sie auch wenn ziemlich heruntergekommen teilweise an besonderen Pflanzen vorbeiführen.

Öffnungszeiten:
Täglich von 8:00 Uhr bis 10:00 Uhr & 14:00 Uhr bis 16:00 Uhr

Tipp: Unbeding Moskito-Spray & Sonnencreme einpacken

Eintritt zum Semenggoh Wildlife Centre

Der Eintritt kostet für „Ausländer“ 10 MYR (~ 2,20 €) und ist damit ziemlich human. Einheimische zahlen die Hälfte. Ebenso zahlen Kinder und Jugendliche bis 18 Jahre nur 5 MYR und Kinder bis 6 Jahre sind kostenfrei. Menschen mit Behinderung zahlen ebenfalls nur 5 MYR.

Wie läuft die Fütterung ab?

Die Fütterung der Orang Utans findet 2 x täglich statt. Die Tiere werden einmal um 9:00 Uhr und einmal um 15:00 Uhr gefüttert, wobei es bei uns bereits um 14:00 Uhr losging. Daher sollte man bestenfalls gegen 14:00 Uhr an dem Gelände ankommen. Zunächst rufen die Ranger nach den Tieren und versuchen ihnen so zu signalisieren, dass das Essen angerichtet ist. Nach und nach haben sich bei uns dann 5 der beeindruckenden Affen gezeigt inklusive des Anführers Ganya. Die Orang Utans kommen dann nacheinander auf die Plattform und decken sich mit Nahrung ein: Bananen, Süßkartoffeln, Zuckerrohr und Kokosnüsse standen hauptsächlich auf dem Speiseplan. Besonders das Öffnen der Kokosnüsse wirkte unfassbar menschlich. Zunächst wird die fasrige Hülle entfernt, anschließend wird die Kokosnuss gegen den Baum getrümmert bis der Saft zu fließen anfängt. Dieser wird gekonnt ausgetrunken bis die Nuss vollends zetrümmert wird und die Stückchen einzeln verzehrt werden.

3 Orang Utans

Anfahrt zum Semenggoh Wildlife Centre

Im Endeffekt gibt es hier genau 2 Möglichkeiten: Bus und Taxi

Bus:
Die Anfahrt mit dem Bus ist super simpel. Gestartet wird in der Jalan Masjid. Unser Bus ist K6. Nach ca 45 Minuten erreichen wir den Eingang des Parks, von wo wir noch ca. 1 km laufen müssen, um zu den Fütterungsplattformen zu gelangen. Aber keine Sorge, auch wenn man an der Straße entlang läuft ist der Weg sehr schön und es gibt kleine Nebentrails und traumhafte Pflanzen zu entdecken wie Orchideen oder auch fleischfressende Kannenpflanzen. Die Abfahrtszeiten der Busse sind perfekt auf die Fütterungszeiten des Wildlife Centres abgestimmt. So gibt es einen Bus um 7:00 Uhr morgens für die Morgenfütterung und einen um 13:00 Uhr für die Nachmittagsfütterung. Zurück geht es dann um 10:00 Uhr bzw. um 16:00 Uhr. Die Hinfahrt kostet 1 MYR (~ 0,20 €) und die Rückfahrt war sogar kostenlos.

Grab:
Ein Grab zm Wildlife Centre kostet ca. 30-40 MYR (~ 6,50 € bis 8.50 €) pro Weg

0 comments
1 like
Prev post: Kuching – Katzen noch und nöcherNext post: Der Bako Nationalpark – Auf der Suche nach den Nasenaffen

Related posts

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Über uns

Hi, wir sind Julian & Naomi und lieben es durch die Welt zu reisen und in fremde Kulturen abzutauchen. Wir versuchen einen möglichst intensiven und nachhaltigen Reisestil zu pflegen und bringen diese Elemente auch mit in unseren Blog mit ein. Read More

Latest Posts
Most Popular